Gezielt einsetzen und sparen

die Heinz-Peter Bauer Karosseriebau und Lackiererei im hessischen Heusenstamm und vertraut auf die wirksame Kombination aus VOC-Xtreme-Füller U7600 und Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack K9580.

Von den Xtreme-Produkten der Wuppertaler Reparaturlackmarke Standox profitieren sowohl große Lackierbetriebe mit einem hohen Durchsatz als auch kleine Werkstätten, die ihre Energiekosten senken wollen. Denn der VOC-Xtreme-Füller U7600 und der Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack K9580 trocknen schon bei einer Raumtemperatur von 20 Grad innerhalb kurzer Zeit. Ergo: Die Arbeitsabläufe beschleunigen und die Energiekosten reduzieren sich. Die Heinz-Peter Bauer Karosseriebau und Lackiererei in Heusenstamm, Hessen, hat das Einsparpotenzial von Füller und Klarlack erkannt und setzt beide Produkte ganz gezielt ein.

 

„Wir arbeiten vor allem dann mit dem Füller, wenn wir ein hohes Arbeitsaufkommen haben“, erzählt Inhaber Heinz-Peter Bauer. So lässt sich der VOC-Xtreme-Füller von Standox in nur einem Arbeitsgang in bis zu vier Spritzgängen ohne Zwischenabluft verarbeiten. Anschließend härtet er bei einer Raumtemperatur von 20 Grad bereits in 20 bis 40 Minuten komplett aus und kann geschliffen werden. „Auf diese Weise können wir unseren Durchsatz erhöhen“, erzählt Bauer.

Doppelter Effekt

Der Effekt der Zeitersparnis verdoppelt sich, wenn der Betrieb neben dem Füller auch noch den Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack einsetzt. Der Lack trocknet ganz ohne Aufheizen der Kabine bei einer Raumtemperatur von 20 Grad in weniger als einer Stunde und kann bereits nach 90 Minuten poliert werden. „Mit dem Xtreme-Produktpaket können wir den Reparaturprozess an verschiedenen Stellen beschleunigen und so noch profitabler arbeiten“, sagt der Betriebsinhaber.

Grund für die verkürzten Trocknungszeiten der beiden Premiumprodukte ist eine innovative Bindemittel-Technologie, die neben der Wärme der Umgebungsluft auch die Luftfeuchte nutzt, um auszuhärten. Wem das immer noch nicht schnell genug geht, der kann mit dem Ofen nachhelfen. Denn sowohl für den Klarlack als auch für den Füller gilt: Bei einer forcierten Trocknung lassen sich noch kürzere Standzeiten erreichen.

An verschiedenen Stellen sparen

Durch die reduzierten Wartezeiten beschleunigen sich aber nicht nur die Arbeitsabläufe. Das schnelle Aushärten bei geringen Temperaturen senkt auch die Energiekosten. „Durch die Lufttrocknung sparen wir sowohl bei der Untergrundvorbehandlung als auch im Finish-Prozess bares Geld.“ Heinz-Peter Bauer will die beiden Schnelltrockner von Standox in seinem Betrieb nicht mehr missen: „Wir sind mit beiden Produkten sehr zufrieden.“

Unser Marketing-Tipp:

Nutzen Sie die Standox Partner-Anzeigenvorlagen und setzen Sie Ihren Betrieb professionell in Szene!
Die Anzeigenvorlagen können Sie bei Standox Partner kostenfrei herunterladen.

stx-partner_farbtonmessung

Melden Sie sich jetzt kostenlos bei Standox Partner an!